Von Ossies und Aussies


Von Ossies und Aussies
  Startseite
    G'day mate!
    English
    Was ich so lese
    Aufgewaermtes
  Archiv
  Nuetzliches
  Impressum
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/ossie

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
G'day mate!

Juckende Fuesse

aber Scheiden tut so weh!

ok, es ist soweit - ich verlasse Alice in 2 Tagen. Zuerst um fuer 5 Tage mal wieder wandern zu gehen. Aber zur Abwechslung mal nicht in einem Regenwald sondern in der Wueste. Keine Sandwueste, sondern mal wieder meine West Macs, heiss und trocken aber allemal. Dann gibt's nochmal 2 Naechte Alice um meinen Umzug in eine Community nach South Australia zu organisieren.

Ergo: bis mind. Mitte September wird mein mobile keinen Empfang haben. Schaetzungsweise kann ich bei Claudia und Tom und den Kleinen ab und an mal Internet benutzen und es gibt auch eine Festnetznummer da. 0061 - 8 - 8956 7584. Nur immer schoen an die Zeitverschiebung denken falls es jemand nicht lassen kann. Aber es ruft ja auch so keiner an, dann wohl auch kaum da unten.

Es gaebe auch noch jede Menge zu erzaehlen und eigentlich auch schoene Bilder von meinem Ballonflug einzufuegen. But can't be bothered. Muss noch so viel erledigen und in 4 Stunden schon wieder auf Arbeit sein. Deshalb war's das jetzt! xoxo a.
16.8.06 05:11


mit nem blauen auge davon gekommen

letzte woche um diese zeit wollte ich euch eigentlich ueber mein sportleben und mein rennrad berichten und darueber, dass ich immer 20min in die stadt radeln muss. leider hat mich auf dem weg in die bibo ein auto hops genommen und ich bin statt dessen nur schraeg gegenueber im krankenhaus gelandet.



ist aber alles halb so schlimm. wurde genaeht und durfte nach 4 stunden wieder heim. die faeden sind mittlerweile wieder drausen und ich hab die freude, jeden tag einen anderen 'lidschatten' zu tragen, allerdings nur auf der linken seite. mal sehen, ob ich die bilder hier hochgeladen bekomme.

ansonsten ist alles in butter. arbeite viel und freu mich des lebens. ohne head banging im moment allerdings. gestern bin ich das erste mal wieder fahrrad gefahren. mit nem geborgten - meins ist schrott - und hab mich noch nicht so auf die strasse getraut. heut morgen hab ich mich dann gegen fussweg entschieden. all das hoch und runter und die vielen unebenheiten waren der horror fuer meinen kopf.

was macht der kopf von kolja? alles wieder heile?

liebe gruesse an alle.xoxo a



p.s. man beachte auch die ohrringe und kette! hab mir kleine weisse opale geleistet.
4.7.06 05:51


Liebesbriefe

Alle Liebesbriefe, Einladungen zu Hochzeiten und Geldanweisungen koennen von nun an an

PO Box 4244
Alice Springs, NT, 0871, Australia

geschickt werden!!! Von Morddrohungen und Rechnungen bitte ich abzusehen.

Liebe Gruesse Eure Antje.
12.6.06 03:22


yieppieyieppieyeiha yieppieyiepieyeah!!!

Am Samstag zieh ich um! Zu meiner Managerin vom Restaurant, die allerdings wie das hier unten so ueblich ist, grad mal suesse 22 ist.

Ansonsten habt ihr ja bestimmt schon vermutet, geht's mir blendend. Wann immer ihr nichts von mir hoert, bin ich zufrieden mit meinem Leben. Ich mag Alice Springs immer noch sehr gern und bin auch pretty busy mit arbeiten und Freizeitgestaltung. Mit einem tollen Hoehepunkt am letzten Wochenende: mit meiner Kaffeetasse laufe ich aus dem Hostel raus und wer steht am Infoboard? Rick, ein Hollaender mit dem ich 3 Wochen in Perth im gleichen Hostel war. Mein houskeeping (putze das Hostel fuer freie Unterkunft) hab ich dann erstmal verschoben um zu quatschen. Rick war mit 2 deutschen, einem Schweizer und nem Israeli zusammen aus Perth abgehauen und doch jetzt tatsaechlich noch mit einem davon zusammen. Spontan bin ich dann mit den Leuten fuer 2 Naechte in den Macs (West MacDonnald Ranges - die Berge hier) campen. Das ist das Leben das ich mag - am Feuer sitzen, mit Dingos um die Wette heuelen und wandern. Vielen Dank nochmal dafuer!

Ansonsten hab ich meine beiden Jobs und ein paar Kontakte fuer Kaffee und Bier, auch ein Maedel, mit dem ich eine Wanderung plane. Lustigerweise ist sie mal wieder aus Tassie. Ich glaube, das sind mir wirklich immer noch die Liebsten!

Alle Welt kommt ja nur nach Alice um den Rock (Ayers Rock = Ulluru) zu sehen und sind erstens erstaunt, wie weit weg der doch ist und zweitens, wie kalt es in der Wueste sein kann. Alice hat aber noch viel mehr zu bieten. Vor allem Infos ueber das Leben weit weg von allem. So war ich zum Beispiel beim Royal Flying Doctors Service (erinnert sich jemand an die Fernsehserie in unserer Kindheit?) und gestern bei der School of Air - Kinder bis zu 500km ausserhalb von Alice werden via Satelliten Internet zu Hause unterrichtet. Ich musste schon ganz schoen schlucken bei der Vorstellung, dass diese Kinder bei der Sportwoche einmal im Jahr oft die einzige Chance haben, was anderes als ihre Eltern, Geschwister, Kuehe und Felsen zu sehen. Echte Kinder!

Dann war ich noch im Baby Kangaroo Rescue Centre. Nach Verkehrsunfaellen sollte man immer die Tasche des toten Kaengaruhs nach einem Kleinen durchsuchen. Ist es aelter als 3 Monate hat es eine gute Chance, zu ueberleben. Die Keinen werden dann bis zum Alter von 18 Monaten mit der Flasche aufgepaeppelt und in Kissenbezuegen als Taschenersatz rumgetragen. Das ist ein 24 Stunden Job, sag ich euch. Die ganz Kleinen brauchen alle 90 Minuten Milch und schlafen bei dir im Bett. Um sie dann spaeter wieder auswildern zu koennen folgt eine Zeit, in der du mit ihnen draussen schlaefst, dann sind sie da allein. Anschliessend kommen sie in eine Art umzaeunte Freiheit mitten im Bush ohne Menschen fuer 6 Monate bevor sie frei gelassen werden. Wow! Manche werden auch von Aboringals gebracht, die die Muetter erjagt haben.

Ca. 25% der Bevoelkerung hier ist eingeboren. Das ist wesentlich mehr als ueberall sonst wo ich bis jetzt war. Die Stadt wird durch einen ausgetrockneten Fluss geteilt, der nachts von vielen Lagerfeuern beleuchtet wird wo die Aboriginals diese Nacht campen. Auch gegenueber dem Hostel ist ein Bushland, ich kann nie jemanden sehen aber ich hoere immer Stimmen und sehe manchmal Feuer brennen. Ist wirklich eigenartig, dieses Zusammensein von Zivilisation und 'wildem Leben'. Faszinierend eigenartig.

Ich bleib auf jedenfall noch ne Weile! Ich weiss meine neue Adresse noch nicht, reiche sie aber bald nach.

Machts also mal wieder gut, ich drueck und kuess euch! Eure Antje.
8.6.06 03:54


Opale

Nur als kurzes update: den job im Opal Shop hab ich bekommen und heut morgen grad meine erste Schicht gehabt. Lief ganz gut. Damit mach ich jetzt Kathi, einer Freundin mit der ich fast 2 Monate ein Zimmer in Freo geteilt hab, Konkurrenz. Sie ist auf einem Perlenschiff unterwegs.

C ya guys!
24.5.06 05:52


Resi i hol di mitm Traktor ab...

Es wird Zeit, Freo zu verlassen! Auf die eine oder andere Nachfrage hin hab ich ja schon geantwortet: nein, das mit dem Buero hat nicht geklappt. Und deshalb muss ich jetzt was anderes machen. Und dieses Andere ist ganz anders: ich werde Traktoristin! All die Wessis hier behaupten, es gaebe dieses Wort gar nicht, das hiesse Traktorfahrerin. Ich bin davon ueberzeugt, in jeder LPG gab's Traktoristinnen, oder?

Nun, jedenfalls holt mich mein Farmer wahrscheinlich am Donnerstag hier ab und bringt mich ca. 3 Stunden nordoestlich auf seine Weizenfarm. Dort werd ich einige Zeit alles moegliche machen und dann mit meinem Traktor Weizen pflanzen. Das wird bestimmt aufregend. Ich meine abgesehen davon, dass den ganzen Tag mitten im Nichts Traktor fahren langweilig sein wird, stelle ich es mir aufregend vor, dieses Riesending ueberhaupt erstmal zu fahren. Hier ist ja alles viel groesser als daheim. Mein Haenger wird jedenfalls ca. 12m lang sein.

Ich werde im Farmhaus wohnen, kochen, essen. Mehr weiss ich auch nicht. Keine Ahnung, ob ich da noch Internet oder mobile Empfang hab und wie lange ich bleibe. Macht Euch also keine Sorgen, falls ihr 4 Wochen nichts von mir hoert. Wenn's Spass macht, kann ich mir 6 Wochen durchaus vorstellen. Dann hab ich wieder genug Geld um weiter zu faulenzen. Oder so.

Und noch was: Hier ist heut ANZAC Day, ein Feiertag an dem man Soldaten ehrt. Aber egal. Viel wichtiger: es regnet. Und deshalb hab ich heut bei www.google.com.au meinen Namen eingegeben und gleich die ersten 3 Ergebnisse sagen mir was. Komischer Weise kommt dieses blog hier erst an zweiter Stelle. Und das dritte gehoert zu nem Projekt, das ich in Sydney bearbeitet hab. Habt ihr das auch schonmal probiert? Falls ihr also mal an einem regnerischen Feiertag in einem Hostel mit kostenlosen Internet seid, gebt euren Namen bei google ein. Es gibt unterschiedliche Ergebnisse, je nach google Version, die deutsche bringt Sydeny nicht, oder zumindest nicht am Anfang... Bevor ihr mich jetzt in die Psychatrie einweist, log ich mich mal lieber wieder aus. Macht's gut!
25.4.06 10:12


Happy Easter!



Na, was macht ihr denn alle ueber die Feiertage? Mein Good Friday war sehr entspannt. Ist ja nun schon mein zweites Mal Ostern hier im Aussie Land - deshalb geht's diesmal etwas traditioneller zu. Mit einem anderen deutschen Maedel hier im Hostel hab ich heute Eier gefaerbt und Osternestchen gebacken. Letzteres ist uns recht gut gelungen, die Eier stellten sich jedoch gleich mehrmals quer. Ihr glaubt gar nicht, wie schwierig es ist, hier weisse Huehnereier zu kaufen. Zwischenzeitlich dachte ich schon, ich werde gleich eingeliefert weil ich so verzweifelt danach gefragt hab und sogar ab und an ein Huhn markiert hab. Ich hab beim rumstrollen sogar Huehner gesehen und mir von der Besitzerin erklaeren lassen, dass die Huehner hier nur weisse Eier legen solange sie jung sind und danach braune. Anscheinend ist Kinderhuehnerarbeit hier verboten... Das ist daheim doch anders, oder?

Na es gab dann jedenfalls so ne Art organischen Laden in dem ich Eierpackungen umsortiert hab um mir die hellsten rauszusuchen. Problem Nummer zwei war die Farbe. Weil unsere Oma ja immer schoen mit Pflanzen faerbt und faerben hier unueblich und damit chemisch nicht moeglich ist, haben wir uns also im Internet schlau gemacht wie man mit roter Beete, Spinat und Zwiebelschalen faerbt. Nur die Zwiebeln haben den gewuenschten Erfolg gebracht. Aber wir haben's versucht!

Ansonsten waren wir heut schoen Fruehstuecken und am Strand. Anschliessend haben wir mit vielen Leuten vom Hostel Fish'n Chips bestellt. Ist ja schliesslich Karfreitag. Gleich gibt's mal wieder eine Mottoparty: Bad Taste - eben weil Karfreitag ist und man keine Party haben sollte. Ist wirklich erstaunlich, wie ernst das hier immer genommen wird, ich habe schon von einem Holocaust Ueberlebenden gehoert, von einem Baby in ner Microwelle und nem Tampon... Mein Kostuem wird sich diesmal in Grenzen halten. Auch wenn wir tags noch schwitzen, ist's nachts schon recht kalt. Hab so'n grausiges Hawai Hemd gefunden das wohl herhalten wird.

Das Vorstellungsgespraech Ergebnis laesst noch auf sich warten. Derweil uebernehme ich ab und an mal kleinere Jobs vom Hostel wie Umzugskartons packen kombiniert mit Baby sitten oder gaertnern. Oder ich bin in der Kletterhalle. War vorgestern wieder...

Also Leute: Frohe Ostern! Eure Antje.
14.4.06 13:17


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung