Von Ossies und Aussies


Von Ossies und Aussies
  Startseite
    G'day mate!
    English
    Was ich so lese
    Aufgewaermtes
  Archiv
  Nuetzliches
  Impressum
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/ossie

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
yieppieyieppieyeiha yieppieyiepieyeah!!!

Am Samstag zieh ich um! Zu meiner Managerin vom Restaurant, die allerdings wie das hier unten so ueblich ist, grad mal suesse 22 ist.

Ansonsten habt ihr ja bestimmt schon vermutet, geht's mir blendend. Wann immer ihr nichts von mir hoert, bin ich zufrieden mit meinem Leben. Ich mag Alice Springs immer noch sehr gern und bin auch pretty busy mit arbeiten und Freizeitgestaltung. Mit einem tollen Hoehepunkt am letzten Wochenende: mit meiner Kaffeetasse laufe ich aus dem Hostel raus und wer steht am Infoboard? Rick, ein Hollaender mit dem ich 3 Wochen in Perth im gleichen Hostel war. Mein houskeeping (putze das Hostel fuer freie Unterkunft) hab ich dann erstmal verschoben um zu quatschen. Rick war mit 2 deutschen, einem Schweizer und nem Israeli zusammen aus Perth abgehauen und doch jetzt tatsaechlich noch mit einem davon zusammen. Spontan bin ich dann mit den Leuten fuer 2 Naechte in den Macs (West MacDonnald Ranges - die Berge hier) campen. Das ist das Leben das ich mag - am Feuer sitzen, mit Dingos um die Wette heuelen und wandern. Vielen Dank nochmal dafuer!

Ansonsten hab ich meine beiden Jobs und ein paar Kontakte fuer Kaffee und Bier, auch ein Maedel, mit dem ich eine Wanderung plane. Lustigerweise ist sie mal wieder aus Tassie. Ich glaube, das sind mir wirklich immer noch die Liebsten!

Alle Welt kommt ja nur nach Alice um den Rock (Ayers Rock = Ulluru) zu sehen und sind erstens erstaunt, wie weit weg der doch ist und zweitens, wie kalt es in der Wueste sein kann. Alice hat aber noch viel mehr zu bieten. Vor allem Infos ueber das Leben weit weg von allem. So war ich zum Beispiel beim Royal Flying Doctors Service (erinnert sich jemand an die Fernsehserie in unserer Kindheit?) und gestern bei der School of Air - Kinder bis zu 500km ausserhalb von Alice werden via Satelliten Internet zu Hause unterrichtet. Ich musste schon ganz schoen schlucken bei der Vorstellung, dass diese Kinder bei der Sportwoche einmal im Jahr oft die einzige Chance haben, was anderes als ihre Eltern, Geschwister, Kuehe und Felsen zu sehen. Echte Kinder!

Dann war ich noch im Baby Kangaroo Rescue Centre. Nach Verkehrsunfaellen sollte man immer die Tasche des toten Kaengaruhs nach einem Kleinen durchsuchen. Ist es aelter als 3 Monate hat es eine gute Chance, zu ueberleben. Die Keinen werden dann bis zum Alter von 18 Monaten mit der Flasche aufgepaeppelt und in Kissenbezuegen als Taschenersatz rumgetragen. Das ist ein 24 Stunden Job, sag ich euch. Die ganz Kleinen brauchen alle 90 Minuten Milch und schlafen bei dir im Bett. Um sie dann spaeter wieder auswildern zu koennen folgt eine Zeit, in der du mit ihnen draussen schlaefst, dann sind sie da allein. Anschliessend kommen sie in eine Art umzaeunte Freiheit mitten im Bush ohne Menschen fuer 6 Monate bevor sie frei gelassen werden. Wow! Manche werden auch von Aboringals gebracht, die die Muetter erjagt haben.

Ca. 25% der Bevoelkerung hier ist eingeboren. Das ist wesentlich mehr als ueberall sonst wo ich bis jetzt war. Die Stadt wird durch einen ausgetrockneten Fluss geteilt, der nachts von vielen Lagerfeuern beleuchtet wird wo die Aboriginals diese Nacht campen. Auch gegenueber dem Hostel ist ein Bushland, ich kann nie jemanden sehen aber ich hoere immer Stimmen und sehe manchmal Feuer brennen. Ist wirklich eigenartig, dieses Zusammensein von Zivilisation und 'wildem Leben'. Faszinierend eigenartig.

Ich bleib auf jedenfall noch ne Weile! Ich weiss meine neue Adresse noch nicht, reiche sie aber bald nach.

Machts also mal wieder gut, ich drueck und kuess euch! Eure Antje.
8.6.06 03:54
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Stef (8.6.06 09:11)
Hi grosse Schwester!
Klingt ja wirklich super bei dir. Und wie ich sehe, geht es dir nach wie vor prima. Das freut mich sehr! Wenn ich das so lese, wuerde ich auch gern noch mal nach Australien. Denke oft an dich!
Bin seit dieser Woche wieder auf Arbeit, schone mich aber nach wie vor noch. Mir geht´s aber schon wieder gut.
Wuensche dir noch ´ne tolle Zeit in Alice. Gruess mir die Kangaroos!
Stef


Carina (9.6.06 23:24)
Hi du,

es ist so schön, immer wieder von euch zu lesen und zu sehen, wie gut es euch geht.
Obwohl ich mich dann schon immer zurück wünsche...
Ich wünsch dir weiterhin viel Spaß in Alice, werd deine Seite auf jeden Fall öfter besuchen.

Take care and as many hugs as u can get...

Carina


Agathe / Website (11.6.06 22:37)
vielen dank für die karte für die ich mich auch gleich revanchiert hätte wenn die adresse länger als ein paar tage gegolten hätte...
froh, dass es dir gut geht!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung